LiveZilla Live Chat Software
Versand innerhalb 24 Stunden
Ihr persönlicher Ansprechpartner: 07161 3048420
Ihr persönlicher Ansprechpartner: 07161 3048420
Filtern nach

Einkaufsoptionen

Marke / Hersteller
  1. DJI (2)
  2. XciteRC (102)
  3. Novarossi (39)
  4. KM (32)
  5. REDS (30)
  6. Serpent (3)
Maßstab
  1. 1/10 (15)
  2. 1/8 (26)
Zielgruppe
Produktart
Skill Level
  1. 2 (4)
  2. 3 (5)
  3. 4 (5)
  4. 5 (1)
  5. 6 (6)
Fernbedienung
  1. 2,4 GHz (2)
Antrieb
Anwendung
Antriebsmotoren
  1. 1 (6)
Farbe
  1. blau (7)
  2. gelb (9)
  3. grau (4)
  4. pink (10)
  5. rot (15)
  6. schwarz (78)
  7. silber (97)
  8. weiß (1)
Preis
  1. -

Artikel 1 bis 20 von 214 gesamt

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 20 von 214 gesamt

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Modellbau Motoren für Einsteiger und Experten finden Sie günstig und qualitativ-hochwertig bei myhobby24

Es gibt mehrere Typen von Modellbau Motoren. Am weitesten verbreitet sind die Elektromotoren. Wie der Name schon sagt, werden sie elektrisch betrieben und benötigen Energiequellen in Form von Batterien oder Akkus. Sehr oft finden auch Verbrennermotoren Verwendung, das sind Modellbau Motoren, die, wie ein richtiges Auto auch, auf die Zufuhr mit Kraftstoff angewiesen sind. RC Verbrenner-Modelle werden allerdings meist weniger mit Benzin, als vielmehr mit einer Nitro-Kraftstoffmischung betrieben. Es gibt aber auch Benzinmodelle, vor allem Großmodelle im Maßstab 1:5, diese werden mit einem Zweitaktmotor betrieben. Dies gilt für Modellautos, wie auch für den Modellflug. Speziell im Modellflug existieren Viertakter, die mit Nitrosprit laufen und oft auch bereits elektronische Zündungen anstatt einer Glühkerze haben.


Der realitätsnaheste Antrieb im Modellflug ist allerdings die Turbine. Bemannte Flugzeuge und Helikopter werden zumeist ebenfalls mit Turbinen angetrieben. Turbinengase sind recht heiß, unter normalen Bedingungen aber nicht zu sehen. Kerosin dient als Treibstoff für Turbinen. Turbinenantriebe sind vor allem bei maßstabsgerechten Nachbildungen üblich, enorm teuer in der Anschaffung und dem Unterhalt. Aus diesem Grund sind Turbinen im normalen Modellflug selten zu finden. Von allen Antriebsformen sind sie außerdem für Anfänger am wenigstens geeignet und finden insbesondere Verwendung in großen Modellen.


Auf welchen Modellbau Motor fällt denn aber nun die Wahl? Elektromotoren sind die preiswerteren  Modellbau Motoren. Tatsächlich werden sie im reinen Hobby-Bereich mehr gefahren, als Verbrenner, da mit Verbrennungsmotoren eine Menge Wartung und eine Reihe von Einstellungen, vor allem des Vergasers, verbunden sind. Speziell im Autobereich werden Wettrennen für beide Arten von Modellbau Motoren veranstaltet. Bei Rennen erreichen beide Modellbau Motoren Geschwindigkeiten von bis zu 140 km/h. Dies variiert aber von Klasse zu Klasse. Hobby-Fahrzeuge, Verbrenner als auch bürstenlose Elektromotoren, liegen im Schnitt bei 60 -80 km/h. Mit Bürstenmotor erreichen Elektro-Modelle Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h. Beide Modellbau Motoren haben ihre Vor-und Nachteile. Verbrennermodelle sind schnell aufgetankt und gleich einsatzbereit, im Gegenzug ist der Motor aber sehr laut. Hier kommen die selbstständigen Einstellungen ins Spiel. Ferngesteuerte Autos mit Elektromotor sind leise und nach dem Einschalten ebenfalls sofort startklar. Es dauert allerdings in der Regel mindestens 30 Minuten, bis der Akku aufgeladen ist.


Brushless – also bürstenlose Elektro-Motoren sind im Modellflug weit verbreitet. Diese Motoren sind weniger störanfällig, leise und leistungsstark. Da sie keine Bürsten haben, tritt auch kein Bürstenverschleiß auf. Das resultiert in einer langen Lebensdauer bei geringer Wartung. Bürstenlose Motoren haben eine aufwendigere Bauweise und Steuerelektronik, als Bürsten-Elektromotore, daher sind sie teurer.